Strassen- und Stadtbahnen

Rund um den Globus stehen Städte vor neuen Herausforderungen: Parkplatzmangel, Verkehrsinfarkt, strengere Emissionsrichtlinien. Damit rücken Stadt- und Strassenbahnen als leistungsstarke, umweltfreundliche und dabei höchst wirtschaftliche Verkehrsmittel wieder in den Fokus der Stadtplaner und Verkehrsbetriebe. Bestehende Linien werden ausgebaut und gänzlich neue Netze geplant, oft mitten durch belebte Stadtquartiere. Niederflur-Konzepte mit niedrigem Einstieg, stufenlosem Wagenboden und angemessenem Komfort sind da besonders gefragt.

Unsere Trams: Das Ergebnis von mehr als 130 Jahren Erfahrung


Siemens baut seit über 130 Jahren elektrische Strassenbahnen. Diese langjährige Erfahrung und der in jüngster Zeit mit den über 500 Fahrzeugen aus der Combino Familie gewonnene Wissensvorsprung macht uns zu einem starken und zuverlässigen Partner für Kommunen und Städte. Dank unserer modularen Fahrzeuglösungen bieten wir Ihnen die Bahn an, die zu Ihrer Stadt passt. Für jede Infrastruktur, jede Transportaufgabe und jedes Stadtbild – Stadt- und Strassenbahnen von Siemens helfen Städten weltweit, Mobilität nachhaltiger, wirtschaftlicher und attraktiver zu gestalten.

Avenio - Niederflurstrassenbahn

So einzigartig wie Ihre Stadt ist auch unsere Avenio-Familie mit dem innovativen Einzelgelenkzug Avenio und dem flexiblen Multigelenkzug Avenio M. Ob Beförderungskapazität, Innenraumgestaltung oder Aussendesign – beide Linien passen sich ganz individuell Ihrer Stadt an. Und das bei hohem Fahrgastkomfort, beispielsweise durch Panoramascheiben, besonders breite Türen, perfekte Klimatisierung und selbstverständlich 100%-Niederflur.


ULF – Ultra Low Floor Strassenbahn

ULF ist die Strassenbahn mit der niedrigsten Einstiegshöhe der Welt – so niedrig, dass kein Bahnsteig erforderlich ist. Dies heißt optimaler Einstiegskomfort, ein Komfort der insbesondere älteren Personen, Rollstuhlfahrern und Eltern mit Kinderwagen zugute kommt – genauso wie der durchgehend ebene Wagenboden. Die hohe Anzahl an Türen erlaubt einen schnellen Fahrgastwechsel und bei Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h sind auch kürzere Taktzeiten einfach realisierbar. Die radial einstellbaren Einzelradfahrwerke sorgen dabei für optimales Laufverhalten.

Zur Modernisierung der Strassenbahn-Flotte in Wien wurden von den Wiener Linien in den 90-er Jahren 150 Einheiten der Niederflurstraßenbahn ULF bestellt. Aufgrund des erfolgreichen Einsatzes sowie der hohen Akzeptanz durch die Fahrgäste wurden 2004 weitere 150 ULF geordert. Die laufende Fertigung von ULF ermöglicht Ihnen eine kostengünstige Beschaffung, auch von Kleinserien.


S70 / S200 - Stadtbahnlösungen für Nordamerika

Mit über 1100 gelieferten Fahrzeugen ist Siemens in Nord-Amerika Marktführer im Segment Light Rail. Um die Lokalisierungsanforderungen in den USA erfüllen zu können, fertigt Siemens schon seit 1984 im eigenen Werk in der kalifornischen Stadt Sacramento moderne Hoch- und Niederflur-Stadtbahnen – darunter auch die erste nordamerikanische Niederflurstadtbahn für Portland 1995. Dieses einzigartige, langjährige Know-how garantiert dem Betreiber und den Fahrgästen höchste Zuverlässigkeit.

Auf dieser Erfahrungsbasis wurde die S70-Plattform entwickelt, um auch die in Nordamerika stark steigenden Nachfrage nach modernen Niederflur-Stadtbahn-Fahrzeugen zu bedienen. Der zu 70% niederflurig ausgeführte Fussboden und die Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h machen den S70 zu einer bequemen und schnellen Alternative zum Auto.

Neben den S70-Fahrzeugen bedient Siemens auch weiterhin den kanadischen und US-amerikanischen Markt für Hochflur-Stadtbahnen. Erst im Oktober 2013 entschied sich die kanadische Metropole Calgary für die Beschaffung von 60 Stück der neuen Plattform S200 und setzt damit die über dreissigjährige Erfolgsgeschichte von Siemens-Stadtbahnen in Calgary fort. Der S200 ist die konsequente Weiterentwicklung aus den Vorgänger-Typen SD100 und SD160, unter Verwendung der schon beim S70 bewährten Bauweisen und Komponenten.


Fahrzeug-Bilder

Avenio M

  • media title1
  • media title2
  • media title3
  • media title4
  • media title5
  • media title6
  • media title7
  • media title8
  • media title9
  • media title10
  • media title11
  • media title12