Weichenstellsysteme

Das zuverlässige Umstellen von Weichen gewährleistet einen erhöhten Durchsatz und hohe Sicherheit im laufenden Betrieb. Dabei sorgen sie auch für eine wesentliche Verbesserung der Fahrdynamik und eine erhöhte Lebensdauer der Gleiskörper.

Switchguard® CKA - Klinkenverschluss

Das Verschliessen von Weichenzunge und Stockschiene wird durch den Klinkenverschluss - ein Aussenverschluss - sichergestellt. Dies geschieht über die formschlüssige Verbindung der anliegenden Weichenzunge mit der Stockschiene.

Switchguard® S700K - Weichenantrieb

Für das Umstellen der Weiche, das Festhalten in den Endlagen und das elektrische Überwachen der Endlage stehen Weichenantriebe für verschiedene Anwendungsfälle zur Verfügung.

Switchguard® ITS 700 - Integriertes Weichenstellsystem

Als Alternative zum Weichenverschluss im Schwellenfach bietet Siemens das integrierte Weichenstellsystem an. Hier sind Klinkenverschluss, Weichenantrieb und Zungen-Kontrollgestänge in einer Hohlschwelle zusammengefasst. Dies bringt entscheidende Vorteile bei beschränkten Platzverhältnissen (z.B. im Tunnel) und beim maschinellen Stopfen sowie eine verbesserte Fahrdynamik beim Befahren der Weiche.

Switchguard® Siwes - Weichen-Verteilsteuerungen

Bei Weichen mit mehr als einem Stellpunkt werden die Weichenverschlüsse gekoppelt. Für diesen Anwendungsfall hat Siemens die Siwes-Weichensteuerung entwickelt.

Switchguard® Sidis W - Weichen-Diagnose

Das Weichendiagnosesystem Sidis W ist ein rechnergestütztes Frühwarn- und Kontrollsystem.
Es meldet den aktuellen Betriebszustand, Zustandsänderungen und Mängel an Weichen,
bevor eine akute Störung eintritt.

Druckschriften