Building Information Modeling: Siemens veröffentlicht Daten für Produkte

Dienstag, 14. Februar 2017

Mit Building Information Modeling (BIM) hält die Digitalisierung Einzug in die Baubranche: BIM ist ein digital unterstützter Prozess zum Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden, mit dem die Baubranche einen starken Produktivitätsschub erhält und der künftig noch an Bedeutung gewinnen wird. Für die Planung mit dieser Methode hat die Siemens-Division Building Technologies nun passendes BIM-Datenmaterial entwickelt.


Die BIM-Daten von Building Technologies gibt es derzeit für über 1200 Produkte aus den Bereichen Feldgeräte, Automation, KNX und Brandschutz. Das Datenmaterial wird künftig sukzessive erweitert. Mitte des Jahres wird der BIM-Daten-Pool bereits über 2000 Produkte umfassen. Derzeit stehen die BIM-Daten im REVIT-Format von Autodesk zur Verfügung, sie können aber auch ins offene IFC-Format (Industry Foundation Classes), VDI oder in das in Grossbritannien gebräuchliche CIBSE-Format (Chartered Institution of Building Services Engineers) konvertiert werden. Die Datensätze entsprechen den Kriterien von ISO16757 (ehemals VDI3805). Ergänzende Informationen zu den einzelnen Produkten können über den im jeweiligen BIM-Datensatz integrierten Link jederzeit aus dem Siemens-Download-Center heruntergeladen werden.

Siemens bietet die BIM-Daten Planern und anderen interessierten Kreisen kostenlos zur Nutzung an. Sie können über die URL www.siemens.com/bt/de/bim-daten heruntergeladen werden. Nach dem Download werden die Daten automatisch auf dem neuesten Stand gehalten.