Desigo CC ermöglicht umfassenden Fernzugriff auf die Gebäudeautomation

Dienstag, 2. Februar 2016

Siemens Building Technologies bringt eine neue Version der umfassenden Gebäudeautomationsplattform Desigo CC auf den Markt. In einer App bietet diese mobilen Fernzugriff sowohl auf die Gebäudeautomation als auch auf das Alarmmanagement. Ausserdem wurde Desigo CC um zusätzliche Kommunikationsprotokolle und Subsysteme erweitert und im Bereich der IT-Sicherheit weiter ausgebaut.

Denys Prykhodov, Ukraine Simferopol

Ein Highlight der neuen Desigo-CC-Version ist die App für Smartphones und Tablet-PCs, die einen umfassenden Fernzugriff auf die Gebäudeautomation ermöglicht und über die sämtliche Gewerke im Gebäude direkt bedient werden können. Die Desigo-CC-App macht Gebäudeverantwortliche mobil, sie können jederzeit und ortsunabhängig schnell und einfach auf Gewerke zugreifen, Einstellungen optimieren und die Performance überwachen. Auch Alarme werden auf die App geliefert, sodass die Verantwortlichen unmittelbar Massnahmen ergreifen können. Damit wird eine möglichst ununterbrochene Verfügbarkeit aller Gebäudesysteme sichergestellt. Die App verfügt über eine übersichtliche, intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche und läuft auf allen Smartphones und Tablet-PCs mit Android oder iOS.

Integration zusätzlicher Subsysteme
Als offene Plattform hat es Desigo CC schon bisher leicht gemacht, Geräte von Drittherstellern zu integrieren. Mit neuen Modbus- und OPC-Bibliotheken hat Siemens die Bandbreite der unterstützten Kommunikationsprotokolle nun erweitert und ermöglicht die Integration einer noch grösseren Palette an Geräten aus den Bereich Komfort und Brandschutz. Die neue Desigo-CC-Version wurde um eine ganze Reihe zusätzlicher Subsysteme erweitert und unterstützt neu nativ auch AlgoRex, Simatic S7, SiPass integrated, Siveillance VMS sowie Milestone Xprotect. Im Bereich der Videoüberwachung bietet die Plattform Videoaufnahme und -wiedergabe, mächtige Such- und Analysefunktionen sowie zahlreiche weitere neue Features. Darüber hinaus enthält Desigo CC nun einen Migrationspfad für bestehende Siclimat-Installationen sowie eine Schnittstelle zur Energiemanagement-Plattform Navigator von Siemens.

Wichtige Erweiterungen hat Desigo CC auch im Bereich der IT-Sicherheit erhalten. So erfolgt unter anderem sämtliche Kommunikation zwischen Clients und Servern verschlüsselt, die Plattform lässt sich problemlos in eine DMZ (Demilitarized Zone) einbinden und sie arbeitet mit allen gängigen Firewalls zusammen. Indem die Zugriffsrechte für jeden Nutzer exakt nach Rolle und Verantwortlichkeiten definiert werden, sorgt Desigo CC für einen bestmöglichen Schutz der gesammelten Daten. Neu werden ausserdem Zertifikate von Trustcentern wie beispielsweise Verisign unterstützt. Gemeinsam mit der optimierten Server-Architektur erreicht Desigo CC damit ein Höchstmass an Sicherheit.

Plattform für Drittsysteme offen
Desigo CC ist die derzeit einzige Gebäudeautomationsplattform, die die Verwaltung sämtlicher Gewerke in einem Gebäude in einem einzigen System vereint. Dank einer Vielzahl an unterstützten Kommunikationsprotokollen (darunter beispielsweise BACnet, SNMP, Modbus, SSL, OPC) können auch Produkte von Drittherstellern problemlos in die offene Plattform integriert werden. Das neue Web-Service- Interface ermöglicht nun den Austausch von Werten, Nachrichten und Alarmen auch mit anderen Software-Produkten wie beispielsweise ERP-Systemen von Drittherstellern.