Erfolgreiche Sécurité in Lausanne

Dienstag, 8. November 2016

Vom 2. bis 4. November 2016 traf sich die Sicherheitsbranche der Romandie an der Sécurité in Lausanne. Bereits zum vierten Mal öffnete die Messe interessierten Besuchern und Fachleuten ihre Türen. Siemens Schweiz zeigte an seinem Stand (Halle 36, Stand 29) ein umfassendes Portfolio für den Sicherheitsbereich.


In diesem Jahr knackte die Messe mit über 2300 Besuchern erneut den Besucherrekord. Damit hat sich die Sécurité nach vier Jahren zu einem wichtigen Branchentreffpunkt in der Romandie entwickelt. Siemens Schweiz präsentierte an der diesjährigen Sécurité in den unterschiedlichen Disziplinen einen bunten Strauss an innovativen Systemen und Lösungen. Ein besonderes Highlight war die integrale Gebäudemanagementplattform Desigo CC. Sie vereint eine Vielzahl an unterschiedlichen Gewerken wie Gebäudeautomation, Brandschutz und Sicherheit, Beleuchtung, Video- und Energiemanagementsysteme auf einer einzigen Plattform. Nebst Desigo CC zeigte Siemens auch Gewerke wie Branddetektion, Löschung, Evakuation, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und Intrusion. Mit zahlreichen Besuchern und interessanten Gesprächen war die Messe ein voller Erfolg.

Nebst der Messe fanden im Forum zahlreiche Vortragsreihen statt. Zwei Siemens-Mitarbeitende hielten am Forum Referate zu den Themen Brandschutz und Videodetektion. Der erste Vortrag von Jean-Jacques Favez fand am Donnerstag, 3. November um 10.00 Uhr statt. Er referierte über die Erfahrungen mit den neuen VKF- und SES-Richtlinien bei der Installation von Brandmeldeanlagen. Der zweite Vortrag am 4. November um 14.10 Uhr von Eric Gros handelte von Videoüberwachungssystemen und zeigte Trends im Videomarkt auf.

Weitere Informationen zum Forum finden Sie hier.