Feuer und Flamme für das Visitor Center

Dienstag, 20. Mai 2014

Der Countdown läuft und herunterfahrende Leinwände verwandeln eine unscheinbare Fläche zum einem Erlebniskino. Mit einem Bild- und Klangerlebnis der besonderen Art werden die Besucher virtuell an verschiedenste Destinationen der Welt versetzt, um das Portfolio von Siemens Building Technologies kennen zu lernen.


Fire Safety – erleben und staunen
Hierzu stehen unterschiedliche Bereiche zur Verfügung. Ganz den Bedürfnissen der Besucher entsprechend werden verschiedene Möglichkeiten zur Präsentation der Produkte und Lösungen genutzt. So stehen beispielsweise verschiedene «Cubes» zu Verfügung – Cubes, in welchen Präsentationen gezeigt werden, in denen aber auch ganz unterschiedliche Produkte und Lösungen demonstriert werden können. Ein besonderes Highlight bietet das Fire Lab. Auf spannende Art und Weise wird im Testraum die Wirkungsweise verschiedenster Brandmelder vorgeführt. Anhand von unterschiedlichen, normierten Testfeuern wird demonstriert, unter welchen Bedingungen welcher Melder der beste ist. Aktuelle Messergebnisse können auf einem Bildschirm live mitverfolgt werden. Livedemonstrationen mit Rauchansaugsystemen zeigen zudem eindrücklich, dass gerade mal ein Hauch von Rauch reicht, um die Brandmeldeanlage in Alarmzustand zu versetzen und eine automatische Löschung auszulösen.
 
Security zum Anfassen
Die neusten Möglichkeiten im Bereich der Security für den Schweizer Markt bieten sogenannte Rollboxen. Mithilfe der mobilen Panels können ab sofort auch Disziplinen wie Video Security, Zutrittskontrolle, Intrusion oder das Sicherheitsleitsystem Siseco CC live gezeigt werden. Themen wie «forensische Suche» oder «georeferenzierte Personenortung» im Bereich der Video Security können ebenso präsentiert werden wie «3D-Biometrieleser» oder «Near Field Communication» als Trends in der Accesscontrol. Auf bedingungslose Bedienerfreundlichkeit setzen die Bereiche «Intrusion» sowie das Sicherheitsleitsystem «Siseco CC».

Komfort beim Raumklima
Nicht weniger eindrücklich zeigt sich die Welt der Gebäudeautomation. Hier wird aufgezeigt, was es alles braucht, um ein angenehmes Raumklima zu erzeugen und stabil zu halten. So erkennen moderne Systeme beispielsweise, ob sich wenige oder viele Personen in einem Raum befinden und erteilen entsprechende Befehle an die Lüftungs-, Heizungs- oder Klimaanlage. Ein Leckerbissen der besonderen Art ist das HLK-Forschungslabor: Hier kann nach entsprechender Voranmeldung einen Blick in die Zukunft geworfen werden. Speziell konzipierte Räume dienen hierbei als reale Umgebung, um das Einwirken der Sonne und die daraus resultierenden Temperaturschwankungen sowie weitere Simulationen zu erforschen. Die Ergebnisse bilden dabei die Basis für zukünftige Gebäudetechniktrends.