Europas grösste Brandmeldeanlage installiert

Dienstag, 12. August 2014

Das University Medical Center Groningen (UMCG) hat offiziell sein umfassend modernisiertes Brandmeldesystem übernommen. Mit 7500 Brandmeldern in mehr als 30 Gebäuden auf dem Universitätscampus ist es die grösste Brandmeldeanlage in einem einzigen Netzwerk in ganz Europa. Das von der Siemens-Division Building Technologies gelieferte System macht nicht nur Schluss mit den zahlreichen Fehlalarmen der Vergangenheit, sondern sorgt dank intelligenter Rauchmelder auch für optimalen Schutz von Personal und Patienten des Klinikums.


Diese umfassende Modernisierung, an der Siemens und das UMCG von Anfang an eng zusammenarbeiteten, begann im letzten Quartal 2011. Als Berater für das UMCG fungierte Royal Haskoning DHV, die Harwig Installatiegroep aus Emmen (NL) übernahm die Installation der 7500 intelligenten Sinteso-Rauchmelder, 35 Brandmelderzentralen und 18 Bedienkonsolen. Eine neue Funktion ist das elektronische Logbuch, das einen umfassenden Systemüberblick und einheitliches Management gewährleistet. Ende Februar 2014 wurde die gesamte Installation durch B.V.I. (Brand Veiligheids Inspecties, eine niederländische Zertifizierungsstelle) zertifiziert. Bemerkenswert am ganzen Prozess war, dass während der Modernisierungsarbeiten keine einzige Abteilung des Klinikums geschlossen oder umverlegt werden musste, was zur Sicherstellung der betrieblichen Kontinuität am UMCG ausschlaggebend war.

Zwischen unterschiedlichen Rauchpartikeln unterscheiden mit ASA-Technologie
Die Tatsache, dass 90 Prozent aller in Unternehmen und Organisationen ausgelösten Alarme Fehlalarme sind, ist eines der grössten Probleme von automatischen Branderkennungssystemen und kommt Feuerwehr und betroffene Unternehmen sowohl in puncto Kosten als auch hinsichtlich der aufzuwendenden Zeit teuer zu stehen. Ausserdem führen Fehlalarme zu Unterbrechungen und Panik; das Gelände muss evakuiert werden und die Kontinuität der Betriebsabläufe wird bedroht. Dank ihrer patentierten ASA-Technologie sprechen die Sinteso-Brandmelder von Siemens hingegen nur in einem echten Notfall an. Darüber hinaus wurden die einzelnen Bereiche in jedem Gebäude mit einem jeweils massgeschneiderten Rauchmelder ausgestattet. Die patentierte ASA-Technologie stellt sicher, dass Sinteso-Rauchmelder besser zwischen unterschiedlichen Rauchpartikeln unterscheiden können. Diese Intelligenz zeigt sich auch in der Fähigkeit des Rauchmelders zur Eigenkorrektur: Wenn statt Rauch von einem echten Brand etwa Staub von einer Baustelle oder Dampf aus einer Dusche erkannt wird, löst der Melder keinen Alarm aus.