Siemens erweitert Acvatix-Sortiment um Absperr- und Umschaltkugelhähne

Montag, 7. Januar 2013

Die Siemens-Division Building Technologies komplettiert ihr Kugelhahn-Portfolio mit einem klassischen Absperr- sowie einem Umschaltkugelhahn. Gleichzeitig kommen neue Kugelhahnantriebe für den spezifischen 2-Punkt-Auf/Zu- und Umschaltbetrieb auf den Markt. Zusammen mit den bereits erhältlichen Regelkugelhahnen bietet Siemens nun ein umfassendes Sortiment an kompakten Kugelhähnen für geschlossene Kalt- und Warmwasser-Systeme.



Die neuen Kugelhähne von Siemens sind auf eine maximale Durchflussmenge je Nennweite optimiert und erreichen hohe Durchflusswerte (kvs) zwischen 5 und 96 m3/h. Dabei sind die Kugelhähne besonders kompakt gebaut, was eine einfache Installation der Geräte auch bei beengten Platzverhältnissen ermöglicht. Gleichzeitig werden Kosten gespart, da günstigere Kugelhahnen eingesetzt werden können, die bei gleicher DN-Stufe einen höheren kvs-Wert erzielen. Eine neuartige Konstruktion der Kugelhähne mit eingesetzten O-Ringen erlaubt den Betrieb mit einem niedrigen Drehmoment; dies ermöglicht den Einsatz kleinerer Antriebe, was ebenfalls Kosten und Energie spart.

Die neuen Kugelhähne sind in Nennweiten von DN15 bis DN50 erhältlich, arbeiten mit einem Schliessdruck Δps bis zu 1400kPa und einem maximal zulässigen Differenzdruck Δpmax von 350kPa. Sie eignen sich für Mediumstemperaturen von -10°C bis 120°C. Die äusserst kleine Sitzleckage von 0,0001% vom kvs-Wert trägt wesentlich zur hohen Energieeffizienz der Ventile bei.

Alle Acvatix-Kugelhähne sind komplett aus DZR-Messing (Entzinkungsfreies Messing) gefertigt, die Kugeln zusätzlich verchromt und poliert, was zusammen mit einer reibungsoptimierten Spindel zu einer unterhaltsfreien, hohen Produktlebensdauer führt. Als separates Zubehör ist für alle Modelle eine Isolationsschale zur Wärme-/Kältedämmung erhältlich. Diese ist bis zu einer Temperatur von 90°C einsetzbar und lässt sich mittels Klettverschluss mehrfach montieren und demontieren.

Die zu den neuen Kugelhähnen passenden elektromotorischen Drehantriebe sind im Umgebungstemperaturbereich von -32°C bis 55°C einsetzbar. Sie verfügen über Überlastsicherung und teilweise Notstellfunktion, lassen sich per Hand verstellen (mit Positionsanzeige und automatischer Rückstellung in den Kontrollmodus) und bieten eine einzigartige Schnellspannvorrichtung für die Ventil-/Antriebsmontage. Je nach Modell arbeiten sie mit einer Betriebsspannung von AC230V oder AC/DC24V und verfügen über eine 2- oder 2/3-Punkt-Ansteuerung.