Siemens bringt Transparenz in die Infrastruktur von Rechenzentren

Montag, 30. Dezember 2013

Datacenter Clarity LC ist eine DCIM-Lösung (Data Center Infrastructure Management) und neu im Siemens-Portfolio für Rechenzentren. Die Software verknüpft Facility- und IT-Management. Sie führt Informationen aus Subsystemen zusammen, die bisher oft separat betrieben werden. Dazu zählen beispielsweise Energie- und Gebäudemanagement, Brandschutz, Gebäudeüberwachung, Verwaltung von Server-Racks, Zonen und Zwischenböden, Datenspeicherung sowie Switches und Router.


Auf Basis der Daten aus diesen unterschiedlichen Systemen optimiert die DCIM-Lösung den Energieverbrauch und hilft so, Rechenzentren kostenbewusst zu betreiben. Datacenter Clarity LC ist ein Markenzeichen von Maya Heat Transfer Technologies, einem langjährigen Partnerunternehmen von Siemens.

Die Lösung gibt den Mitarbeitenden eines Rechenzentrums zahlreiche Werkzeuge für Planung und Simulation, Sachwertverwaltung und Überwachung des Energieverbrauchs an die Hand. Aus CAD-Plänen erzeugt die Software ein 3D-Modell des Rechenzentrums. Datacenter Clarity LC fungiert als Daten-Cockpit für Operatoren, die auf Basis der DCIM-Daten die Infrastruktur des Rechenzentrums optimieren können. Zudem lassen sich mit Hilfe der Software die Verfügbarkeit des Rechenzentrums erhöhen und seine Effizienz verbessern.

Energiemanagement in Serverräumen in Echtzeit
Mit Hilfe der CFD-Analysetechnologie (Computational Fluid Dynamics) berechnet Datacenter Clarity LC die Luftströme in den Serverräumen, um potenziell problematische Zonen, die sich beispielsweise zu stark erhitzen, so früh wie möglich zu identifizieren. Mehrdimensionale Dashboards und KPI (Key Performance Indicators)-Analysen lassen Rückschlüsse auf die Performance des Rechenzentrums zu. Echtzeit-Monitoring sowie Alarm- und Ereignisbenachrichtigung ermöglichen es, bei Störfällen rasch korrigierend einzugreifen. Die offenen Schnittstellen sorgen für nahtlose Kommunikation und Inter-operabilität zwischen unterschiedlichen IT- und Facility-Management-Systemen und weiteren Infrastrukturkomponenten.

Datacenter Clarity LC basiert auf der PLM-Software (Product Lifecycle Management) von Siemens, die sich weltweit in kritischen Umgebungen bewährt hat, zum Beispiel bei der Entwicklung des Mars-Rover Curiosity, und die mehr als sieben Millionen Mal lizenziert wurde.