E3 – Energieeffizienz, Erneuerbare, Elektromobilität

Montag, 4. Februar 2013

Siemens ist auch bei der zweiten Ausgabe der Fachmesse für nachhaltige Technologien und Lösungen wieder mit einem Stand vertreten (Halle 3 / Stand B1-010). Unter dem Motto „E3 – Energieeffizienz, Erneuerbare, Elektromobilität“ präsentiert das Unternehmen an mobilen Panels Lösungen aus dem breiten Umweltportfolio.



Als eines der grünsten Industrieunternehmen der Welt und einer der weltweiten Innovationstreiber im Bereich Cleantec bietet Siemens Einblicke in das Projekt «Solare Mobilität». Diese in der Schweiz bislang einzigartige Kombination von Photovoltaikanlagen, eCar-Ladestationen und Green Building Informationsbildschirmen soll es Unternehmen in Zukunft ermöglichen, einen Beitrag für mehr Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu leisten und dieses Engagement aktiv zu kommunizieren.

Zudem präsentiert Siemens den Besuchern den Sinvert PVM Wechselrichter, der zusammen mit den notwendigen Schutz, Mess- und Überwachungsgeräten der Sentron Produktfamilie für einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Photovoltaikanlagen sorgt.

Weiter stellt Siemens die nutzerfreundliche Lösung Desigo Total Room Automation (TRA) vor, mit der jedermann im Raum aktiv Energie sparen und Kosten reduzieren kann. Die neueste Technik für einen energieoptimalen Gebäudebetrieb ermöglicht auf einfachste Weise die Energieeffizienzklasse A im Raum zu erreichen. Das Kontrollgerät besitzt neu eine Green Leaf-Anzeige. Dabei handelt es sich um eine spezielle Taste mit einem symbolisierten grünen Blatt, damit jeder Nutzer auch ohne Fachkenntnisse ungewollten Energieverbrauch verhindern kann.

Um Elektrofahrzeuge sicher und ausreichend mit Strom versorgen zu können, müssen Garagen und Parkplätze mit Ladestationen ausgestattet werden. Je nach Ladeleistung, Umgebungsbedingungen und Platzierung sind dabei verschiedene Komponenten der Niederspannungs-Energieverteilung einzusetzen. Siemens zeigt an der Cleantec City sowohl spezifische Ladelösungen für den Systemintegrator als auch Standardladestationen für den Endnutzer.Nebst den erwähnten Produkten und Lösungen zeigt Siemens auf einem Bildschirm die gesamte Energiedienstleistungskette − vom Energie Monitoring & Controling (EMC) bis zum Energiespar-Contracting.