Gebäudeautomation

Je nach Zweckbestimmung eines Gebäudes können unterschiedliche Anforderungen an die Gebäudetechnik gestellt
werden. Grundsätzlich ergeben sich aber immer wieder die folgenden drei übergeordneten Forderungen:

  • Die Bedürfnisse des Menschen nach Wohlbefinden und Behaglichkeit innerhalb der Gebäudehülle und auf die spe-
    zifischen Nutzungsarten ausgerichtet, sollen – unabhängig von äusseren Einflussgrössen – ausreichend erfüllt werden.

  • Ein dem Gefahrenpotenzial angemessener Schutz der Bewohner und Benutzer sowie auch der Sachwerte vor Ele-
    mentarschäden durch Feuer oder Wasser, vor technischen Schäden oder vor Übergriffen durch Drittpersonen soll ge-
    währleistet sein.

  • Diese Anforderungen sollen mit tragbaren Investitionen und minimalen Folgekosten für Energie, Bedienung, In-
    standhaltung und Kapitaldienst erfüllt werden können


Das intelligente Gebäude
Zur Erfüllung dieser übergeordneten Forderungen werden die entsprechenden gebäudetechnischen Anlagen benötigt.
Von intelligenter Gebäudetechnik kann man dann sprechen, wenn diese technischen Einrichtungen – bezogen auf die
spezifischen Nutzenforderungen – optimal funktionieren.

Intelligenz in Gebäuden kann man grob nach folgenden Kriterien einteilen:

  • ƒ Sicherheit

  • Energieeinsparung

  • Komfort

  • Hausgeräte

Das intelligente Haus

Planung der Gebäudetechnik
Nicht alles was technisch möglich, sondern nur was sinnvoll d. h. nutzbringend und umweltschonend ist, soll realisiert wer-
den. Deshalb ist bereits die Planungsphase entscheidend, in welcher alle örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt und alle
Anforderungen sorgfältig hinterfragt werden müssen. Eine konzeptionell richtig geplante Gebäudetechnik erfordert von
den Planern ein hohes Mass an Grundkenntnissen der bauphysikalischen, thermodynamischen, strömungstechnischen,
chemischen und ökologischen Zusammenhänge. Intelligente Gebäudetechnik erfordert intelligente Planer, die fachüber-
greifende, integrale Planungsmethoden beherrschen und diese konsequent anwenden.

Gebäudeautomationssysteme
Zur Lösung der Regel- und Steueraufgaben liefert Siemens nicht nur die notwendigen Geräte und Systeme, sondern
erarbeitet dazu auch die anwendungstechnischen Empfehlungen und unterstützt den Kunden bei der Projektierung,
Inbetriebsetzung und Wartung der Anlagen.